REZEPTE DER LIGURISCHEN KÜCHE

RATATOUILLE

 

im Ofen gegarte Ratatouille

im Ofen gegarte Ratatouille

Durch den gleichnamigen Animationsfilm von Brad Bird und Jan Pinkava ist das südfranzösische Nationalgericht weltbekannt geworden. Ratatouille gehört zur Küche der Provence also der Gegend rund um Nizza. Da wir vom Ferienhaus Casa Rochin, bei Dolceacqua in Ligurien, nur einen Katzensprung von Nizza entfernt wohnen, haben wir das köstliche Gericht natürlich auch in unsere Rezepte Sammlung aufgenommen.

Das Schmorgemüse, aus Zucchinis, Auberginen, Paprika, Zwiebeln,Tomaten und Kräutern der Provence besteht, kann man mit oder ohne Beilagen, vegetarisch oder mit Fleisch essen.

“Rata” bedeutet interessanterweise Fraß, vielleicht, weil man für das Gericht alle Reste verwerten kann. “Touiller” bedeutet umrühren, da die Ratatouille vor sich hin köcheln und häufig umgerührt werden soll.

Als Beilage eignen sich auch Reis oder Nudeln. Oder einfach nur Baguette mit einem Gläschen Rotwein, vielleicht Rossese aus Dolceacqua. Dazu schmeckt die Ratatouille köstlich.

Rossese aus Dolceacqua

Rossese aus Dolceacqua

ZUTATEN

Für 8-10 Personen bei weniger Personen entsprechend kürzen

8 große Paprika, alle Farben (grün, rot, gelb)

4 große Zucchinis

3 große Auberginen

500 g Tomaten oder zwei Dosen geschälte Tomaten

4 mittelgroße Zwiebeln

3-5 Zehen Knoblauch, nach Vorliebe

2 Stiele Basilikum, 3 Stiele Thymian, 3 Stiele Oregano, 1 Zweig Rosmarin

oder Kräuter der Provence verwenden

Salz

gutes Olivenöl zum Anbraten und für den Geschmack verwenden

Pfeffer frisch gemahlen

 

Zutaten Ratatouille

Zutaten Ratatouille

ZUBEREITUNG

Zuerst die Auberginen in Scheiben schneiden. 

Die Auberginen Stücke dann mit Salz würzen und mindestens zehn Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zucchini ebenfalls in Würfel schneiden. Die Paprikas entkernen und grob würfeln.

Die Blätter von den Kräuterstielen zupfen und fein hacken.

Nun die Auberginen mit Küchenpapier trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden

Anschließend einen Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zuerst die Auberginen darin kräftig anbraten, anschließend in eine Schüssel geben. Dann wieder einen Esslöffel Olivenöl hinzugeben und die Zucchini anbraten, salzen und zu den Auberginen geben. Zum Schluss den Rest Olivenöl in die Pfanne geben und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Paprikas kurz mit anbraten, dann die Kräuter und das angebratene Gemüse zurück in die Pfanne geben.

Jetzt die Tomaten dazugeben. Alles mit Salz, Zucker, Pfeffer und Chili würzen und 10 bis 15 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Wenn die Ratatouille fertig ist, nochmal kräftig abschmecken. Das Gemüse sollte idealerweise noch Biss haben

Mit Kräuter garniert servieren.

Guten Appetit!

Ratatouille in der Pfanne

Ratatouille in der Pfanne