ABENTEUERBERICHT MIT FOLGEN. UNSER FERIENHAUS IN LIGURIEN.

DOLCEACQUA IST ZAUBERHAFT. UNSER RUSTICO WIRD EIN TRAUMHAUS.

FOLGE 42

Dolceacqua an der Nervia

Dolceacqua in Ligurien

Dolceacqua ist zauberhaft. Unser Rustico wird ein Traumhaus.

Nach einer Stunde sassen die Jungens und ich immer noch auf der Terrasse vom Café della Palma und diskutierten. Plötzlich waren sich Jonathan und Leopold einig, dass unser zukünftiges Ferienhaus eine wunderschöne Lage hatte. Von dem mittelalterlichen Städtchen an der Nervia mit Steinbrücke und der Doria Burg waren die beiden ganz begeistert.

Bar della Palma

Bar della Palma

„Es wird ein schönes Ferienhaus werden, auch wenn jetzt alles noch ziemlich wild aussieht“, sagte Jonathan. „Mit Dolceacqua zu Füssen ist es der ideale Ort für den Urlaub an der italienischen Riviera“, stimmte Leopold zu. “Am Mittelmeer und in Bordighera sind wir in fünfzehn Minuten,” meldete Jonathan.
Ich freute mich über ihre neue Begeisterung, gab aber zu bedenken, dass es noch lange dauern könne, bis Carlo die Baugenehmigung erhielt, da es ja Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich sei und man vor langer Zeit Sonderregelungen für dieses Gebiet getroffen habe.
„Das macht nichts, wir können ja trotzdem nach Dolceacqua fahren, auf dem Grundstück arbeiten und Pläne machen,“ Jonathan wurde euphorisch. „Wenn wir nicht dort wohnen können, schlagen wir halt unser Zelt auf oder wohnen in Perinaldo bei Tom.“ Tom war ein Freund, der schon lange ein Ferienhaus in Perinaldo besass und zuhause auch ganz in unserer Nähe wohnte.
„Wir werden sehen, wie alles wird, darüber können wir später nachdenken,“ dämpfte ich seinen Optimismus
„So, und jetzt fahren wir noch einmal nach oben, wir haben das Grundstück und die Ruine ja nur kurz gesehen“, bestimmte Leopold. Gesagt, getan, diesmal sass er am Steuer. Im Nu hatten wir unser „Casa Rochin“, wir hatten dem zukünftigen Ferienhaus schon einen Namen verpasst, erreicht.
Rochin hiess der Gipfel unseres kleinen Berges, man konnte vom Ferienhaus weiter hinauffahren oder wandern.Auch Mountain Biker machten immer Touren dorthin. Rochin bedeutet auf italienisch, besser gesagt auf ligurisch, kleiner Fels. Der Name gefiel uns, und wir fanden ihn sehr geeignet für unser zukünftiges Ferienhaus.

im Moment noch Ruine

Rustico Casa Rochin

so sah es aus...

Casa Rochin, so sah es aus…

Kaum angekommen, liefen wir schon aufgeregt unseren kleinen Weg hinunter, überquerten den schmalen Taleinschnitt und standen wieder vor unserer typisch ligurischen Ruine mit den schönen Terrassen und den hohen Olivenbäumen.

Terrassen beim Eingang

die Terrassen beim Casa Rochin

die Umgebung vom Casa Rochin war noch ziemlich wild

wild aber romantisch

Ein idyllisches, romantisches Plätzchen, unser Rustico wird ein Traumhaus wie aus dem Bilderbuch, befanden wir alle drei, setzten uns ins Gras vor der Ruine und genossen die Aussicht auf die Seealpen und dem Monte Grammondo im Westen.

Aussicht auf die Seealpen

Aussicht vom Casa Rochin auf die Seealpen

Fortsetzung folgt…