Abenteuerbericht mit Folgen. Unser Ferienhaus in Ligurien. Fortsetzung von Folge 17

 

Bordighera. Bar Eden. Urlaub an der italienischen Riviera in Ligurien

 Die Bar Eden. 

Der Abschied fällt schwer…Fortsetzung von Folge 17

Unser Stammcafé, die Bar Atù hatte heute Ruhetag, also tranken wir unseren Kaffee zur Abwechslung mal  in der Bar Eden.  Ich bestellte  Cappuccino, Bastian bevorzugte einen Espresso. Die Idee, ein Ferienhaus in Ligurien an der italienischen Riviera zu kaufen, wurde heftig diskutiert an diesem sonnigen Tag.  Wir beschlossen, vor unserer Abreise nach Deutschland,  nochmal ins Hinterland der italienischen Riviera zu  fahren und nach eventuell zum Kauf angebotenen Ferienhäusern in Ligurien Ausschau zu halten.

“Es kommen die Orte Dolceacqua, Vallebona, Perinaldo, Apricale und Seborga in die engere Wahl, wobei Dolceacqua mein absoluter Favorit ist”,  gab mir Bastian zu verstehen. Da war ich mit ihm einer Meinung. “Ein Ferienhaus in Dolceacqua wäre auch mein Traum”, jubelte ich,  “doch unser Budget ist begrenzt und ich befürchte, das wird teuer.

“Wart’s ab, wir haben alle Zeit der Welt danach zu suchen, es muss nicht sofort sein, nächstes Jahr sind wir wieder hier”, beruhigte er mich. “Darauf  werde ich mich das ganze Jahr freuen, auch wenn’s mit dem Ferienhaus nicht klappt”, lächelte ich ihn zufrieden an. Wir bestellten uns noch einen Prosecco und stießen auf gutes Gelingen an und beobachteten das Leben und Treiben auf dem Boulevard.

Bordighera. Der Boulevard. Urlaub an der italienischen Riviera in Ligurien

 Der Boulevard. 

Bordighera. Unsere kleine Bucht. Urlaub an der italienischen Riviera in Ligurien

 Unsere kleine Bucht.